Schuleinheit Sonnenhof / Bericht und Informationen in Kürze

Das Lehrpersonenteam hat im August 2017 mit 6 neuen Lehrpersonen sehr erfolgreich gestartet. Die neuen Pädagoginnen und Pädagogen haben sich im 1. Semester sehr gut eingelebt. Auch die langjährigen Lehrpersonen sind sich für nichts zu schade und sie unterrichten nach wie vor mit viel pädagogischem Herzblut. Das Wissen und Können ist bei den Lehrpersonen auf hohem Level. Die Basis bildet in jeder Schule der Kindergarten. Die Kindergartenlehrpersonen geben den jungen Lernenden täglich die Wurzeln, damit die Schülerinnen und Schüler in der Primarstufe Flügel entwickeln können. Wir sind eine integrative Schule, die auch Schülerinnen und Schüler mit Sonderschulbedarf unterrichtet. Kindern und Jugendlichen mit besonderen Bedürfnissen bieten wir mit den bestens qualifizierten Förderdienstlehrpersonen und den schulischen Heilpädagoginnen geeignete Strukturen und Inhalte. Multisystemische Zusammenarbeitsformen haben in diesen Diensten einen hohen Stellenwert. Ein Schulsozialarbeiter und eine Schulsozialarbeiterin (SSA) unterstützen uns in der täglichen Arbeit. Frau Rebekka Schweizer ist seit Januar 2018 und Herr Benjamin Wüthrich seit dem Herbst 2017 für unsere Schuleinheit verantwortlich. Die beiden SSA arbeiten eng und kooperativ mit den Lehrpersonen und der Schulführung zusammen. Wir legen Wert auf klare Strukturen, in denen offene Unterrichtsformen möglich sind. Seit April 2017 befassen wir uns mit dem «Churer Modell». Das Modell beschreibt in 10 Schritten, wie der Unterricht in Richtung Binnendifferenzierung verändert werden kann. Mittlerweile haben sich mehrere Lehrpersonen in unserer Schuleinheit für die Ausbildung in diesem Kontext entschieden. Informieren Sie sich doch auf www.churermodell.ch. Wichtig ist uns die Unterstützung in Übergängen. Nach sechs Jahren Primarschule setzen die Jugendlichen ihre Schulzeit an der Sekundarschule/Realschule fort. Die Schulleitungen Gähwil, Oberstufe Kirchberg und PS Sonnenhof arbeiten bereits in einigen Kontexten kooperativ zusammen. Die Aufzählung der folgenden Anlässe in den letzten Monaten soll aufzeigen, wie uns die Einführung des neuen Lehrplanes noch besser gelingt: Weiterbildungen der Lehrpersonen zum neuen Lehrplan inkl. IT; Sporttage, Maibummel, Laternenumzug, Musical, Krippenspiel, Theateraufführungen, musikalische Vorträge, Znünikaffee mit dem Elternrat, Schulfasnacht u.a. An jedem 25. im Monat können Sie sich im Unterricht bei uns von der tollen Arbeit der Lehrpersonen und der anvertrauten Lernenden in den Schulhäusern überzeugen. In der Schuleinheit Sonnenhof unterstützen wir Schülerinnen und Schüler sich zu achten, zu schätzen, einander zu helfen, aktiv am Schulleben teilzunehmen und zu ihrer Gesundheit Sorge zu tragen. Wir unterstützen sie, ihre eigenen Stärken und Schwächen zu erkennen und damit umzugehen. Wir begegnen uns offen, tolerant und pflegen eine Feedbackkultur. Unsere Schule setzt sich mit den gesellschaftlichen Entwicklungen auseinander und ist zukunftsorientiert. Wir stützen unseren Auftrag auf die Kirchberger Verhältnisse ab. Der Elternrat unter der Führung von Kati Bolt ist bei uns gut verankert und aktiv. Wir informieren die Bevölkerung regelmässig über Anliegen, Bedürfnisse und Arbeitsweise unserer Schule, wie in diesem kurzen Bericht. Informieren Sie sich bitte auch auf www.sonnenhof-kirchberg.ch. Als Schulleiter möchte ich meinen Dank allen meinen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern aussprechen, ebenso der ganzen Schulbehörde und dem Schulpräsidenten und natürlich auch dem Gemeinderat. Ein grosses Dankeschön gehört auch allen Eltern und Erziehungsberechtigten für das Vertrauen in unsere Kirchberger Schulen. Wir danken Ihnen für Ihre Kooperation mit uns zugunsten der uns anvertrauten Kinder und Jugendlichen.

Daniel Gillmann, Schulleiter

Zurück