Projekttage im Wald der Schule Dietschwil vom 27. bis 29. Mai 2019

Unsere Schule durfte die drei Tage vor Auffahrt im Wald verbringen und verschiedene Ateliers besuchen. In verschiedenen Gruppen konnten Ateliers besucht werden, wie zum Beispiel: einen Waldhindernislauf und OL machen, Lehmgesichter herstellen und einen Wald-Traumfänger basteln.
Am Mittwochmorgen kriegten wir im Letten-Wald Besuch von Marco Signer, dem Förster. Die Unterstufe ging mit Marco eine Dachshöhle anschauen. Dann pirschten sie im Unterholz umher und suchten Tiere aus Holz. Einige waren auch ausgestopft. Sie fanden einen Abfallsack und eine Eisteeflasche. Bei den Tieren und beim Abfall, mussten sie dann entscheiden, ob es in den Wald gehört oder nicht.
Mit der Mittelstufe machte Herrn Signer ein Schätz-Spiel: Wer schafft es, einen 3.5 Kilo Baumklotz abzusägen. In Zweiergruppen wurde also mit einer riesigen Säge zusammengearbeitet. Man durfte beim Sägen nicht fest andrücken, sondern man musste die Säge nur leicht hin und her bewegen. Die Gewinner durften dann einen kleinen Preis in Empfang nehmen. Später mussten noch verschiedene Alltagskleider des Försters im Wald gefunden werden. Bei der Suche kamen auch noch andere Dinge, wie ein alter Schuh hervor. Herr Signer erklärte uns sehr geduldig, wofür er diese Dinge wie z.B. Helm und Sicherheitsjacke brauche.
Auch die Kindergärtler durften am Mittwochmorgen bei Marco Signer einige spannende Momente geniessen. Dem Seil nach ging ein Weg durch den Wald. Sie mussten gut hinschauen, um die versteckten Dinge im Wald zu sehen. Zum Beispiel sah man einen Hasen, ein Wildschwein oder auch ein Fuchsfell. Ebenfalls war Abfall dort versteckt. Nachdem die Kindergartenkinder dem Seilweg nachgepirscht waren, wurde von Herr Signer alles ganz genau erklärt. Die begeisterten Kinder durften die Holz-Tiere streicheln und anschauen.
Der Morgen war ein voller Erfolg. Vielen Dank nochmals dem lieben Förster.

Sina Blöchlinger, Lehrerin Dietschwil

Zurück