Lagebeurteilung der Schule Dietschwil

Die Kindergarten- und Primarschulkinder aus Dietschwil und die Kindergartenkinder aus Müselbach besuchen die Schule in Dietschwil. Sie wird mit einem Kindergarten sowie einer Unter- und einer Mittelstufe im Mehrklassensystem geführt. Die Schülerzahlen in Dietschwil bewegen sich seit längerer Zeit konstant auf einem tiefen Niveau.

Auch der Blick auf die kommenden vier Jahre zeigt, dass diese Situation nicht grundlegend anders aussehen wird. Mit der Planung des Schuljahres 2021/2022 ist diese Thematik aktuell geworden. Deshalb hat der Schulrat der Schulen Kirchberg anlässlich seiner Sitzung vom 8. Dezember 2020 das schulrätliche Ressort Führung und Qualität damit beauftragt, eine Lagebeurteilung zur Zukunft der Schule in Dietschwil zu erstellen. Dazu wurde eine Arbeitsgruppe eingesetzt, bestehend aus den zwei Schulleiterinnen der Primarschulen Kirchberg und drei Schulratsmitgliedern.

Dem Schulrat war es ein Anliegen, früh in den Austausch mit den betroffenen Anspruchsgruppen zu gehen. So wurde ein Zeitplan erarbeitet, welcher dem Prozess der Partizipation genügend Raum bot und mit welchem alle relevanten Faktoren berücksichtigt werden konnten. Infolgedessen wurde die gesamte Schuleinheit Primarschulen Kirchberg miteinbezogen, weshalb auch die Dorfvereine der Dörfer Dietschwil, Müselbach und Gähwil über den Prozess informiert wurden. Die Elternratsdelegierten der Dörfer Dietschwil und Müselbach sowie Vertreter des Vereins "Dietschwil dihei" wurden daraufhin eingeladen, sich aktiv in die Arbeiten einzugeben. Mit der Überzeugung, dass nur so gegenseitig neue Chancen erkannt und eine gute Lösung gefunden werden könne. Dem Schulrat ist es ein Anliegen klar zu stellen, dass er während dem ganzen Prozess zu keinem Zeitpunkt über eine Schliessung des Schulstandortes Dietschwil entschieden hat. Wie erwähnt ging es um eine reine Lagebeurteilung.

Aufgrund der konstruktiven und gewinnbringenden Inputs der Elternratsdelegierten und unter Einbezug der Empfehlung der Arbeitsgruppe hat der Schulrat an seiner Sitzung vom 11. Mai 2021 beschlossen, das Projekt zurückzustellen. Begründet wird die Sistierung mit möglichen Bautätigkeiten in Dietschwil sowie der voraussichtlichen Bauphase im Sonnenhof Kirchberg. Der Schulrat wird die Lagebeurteilung zu einem späteren Zeitpunkt wieder aufnehmen. Dies voraussichtlich nach Abschluss des Erweiterungsbaus Sonnenhof / Neubau Mehrzweckhalle oder falls eine erneute Lagebeurteilung durch andere äussere Faktoren notwendig wird.

Zurück