Jahresbericht 2020 der Schuleinheit Neugasse

Personelles

Im August 2020 kam es zu vielen personellen Wechseln und Ergänzungen im Lehrerteam, dies zum einen durch die natürliche Fluktuation, zum anderen durch den bezugsbereiten Neubau. Zusätzlich übernahm Irène Manser die Co-Schulleitung in der Primarschule Kirchberg. Als ihre Nachfolge im Kindergarten konnte Sandra Scherrer rekrutiert werden. Michael Fischer, Klassenlehrperson im Einschulungsjahr wurde durch Eliana Meneghetti ersetzt und die Nachfolge von Heike Fröbe, unserer Schulischen Heilpädagogin, trat Anita Doppmann an. Zusätzlich durften wir zwei Lehrpersonen für die 4. Klassen anstellen. Dafür konnten Antonia Bodenmann und Myriam Geissler gewonnen werden. Für die ergänzenden Teilpensen stiessen Cyprian Schönenberger und Anita Bächtold zum Team hinzu. Infolge der Durchmischung der Schuleinheiten wechselten Bettina Sutter, Jeannine Egli, Rahel Kistler und Nadine Enzler vom Schulhaus Eichbüel in die Neugasse, der Kindergarten der Wilerstrasse hingegen gehört seit dem Sommer zur Schuleinheit Eichbüel. Fürs neue Schulhaus konnte Martin Metzger für den Hausdienst gewonnen werden, Anita Zurkinden unterstützt ihn als Raumpflegerin. Ich bedanke mich nochmals herzlich bei den ausgetretenen Lehrpersonen für ihren Einsatz. Die neuen Personen sind erfolgreich in ihre Tätigkeit eingestiegen und das Team hat sich trotz Einschränkungen zu einer gut funktionierenden Gemeinschaft zusammengefunden.

Aktivitäten – Schulleben

Kunterbunt gemischt trafen sich die verkleideten Kindergarten- und Schulkinder am Schmutzigen Donnerstagmorgen in ihren Schulhäusern zur grossen Fasnachtsparty. Nach einem gemeinsamen Start mit einer lustigen Geschichte durften die Fasnächtler verschiedenste Angebote besuchen. In den Kindergartenhäusern sind jeweils das Restaurant mit den vielen Leckereien ein Highlight, im Schulhaus ist es wahrscheinlich die Geisterbahn und die Disco. Bereits drei Wochen später war die Situation eine andere: die Schulen gingen, zum damaligen Zeitpunkt unterwartet, in den Lockdown. Dies forderte die Lehrpersonen, die Eltern und die Kinder gleichermassen heraus. Plötzlich musste auf Homeschooling umgestellt und innert kürzester Zeit der Alltag umgekrempelt werden. Anlässe, Veranstaltungen, Verabschiedungen im grösseren Rahmen und Schulreisen konnten nicht mehr stattfinden. Das Einzige, was den normalen Lauf nahm, war die Fertigstellung des Neubaus. Mit grosser Freude konnte das neue Schulhaus ab dem 1. Juli bezogen werden. Unter der grossartigen Mithilfe des Werkhofs und des Hauswartteams nahmen die betroffenen Lehrpersonen mit ihren Schülerinnen und Schüler den Umzug in Angriff.
Mit den neu rund 250 Schülerinnen und Schülern vom Kindergarten bis zur 6. Klasse fand am 10. August die Schulanfangsfeier wie gewohnt auf dem Schulhausplatz der Neugasse 16 statt. Nachdem einige Lehrpersonen ihre schauspielerischen Fähigkeiten unter Beweis gestellt hatten, lernten die Schulkinder das neue Jahresmottolied kennen. Anschliessend starteten das Einschulungsjahr, die sechs Unterstufenklassen und die vier Mittelstufenklassen ihren Unterricht in den beiden Schulhäusern. In den vier Kindergartenklassen der Neugasse starteten die grossen Kindergartenkinder um 8.00 Uhr, die kleinen kamen um 10.00 Uhr das erste Mal in den Kindergarten.
Neben den gemeinsamen Projekten rund um das eingangs erwähnte Jahresmotto engagieren wir uns weiterhin als Gesundheitsfördernde Schule. Anfänglich waren gemeinsame Anlässe noch möglich. So fanden im ersten Quartal die Herbstwanderung der Unterstufe und die Sporttage für die 3. – 6. Klässler statt. Im zweiten Quartal durften die Kindergartenkinder ein Theater in der Aula besuchen und mit den Eltern anstelle eines Laternenumzugs ihre Laternen im stimmungsvoll dekorierten Kindergarten abholen. Um das Gemeinschaftsgefühl zu erhalten, trafen sich alle Klassen jeweils vor den Ferien zum gemeinsamen Singen und Tanzen des Jahresmottoliedes.

Weiterbildung

Im Januar boten die Schulleitungen der Schulen Kirchberg für alle Lehrpersonen eine freiwillige Weiterbildung zum Thema «Intervision» an. Die schulinterne Weiterbildung im März mussten wir absagen, diejenige vom November 2020 fand als Live-Ereignis am Bildschirm und in Kleingruppen zum Thema «Beurteilung» statt. In der letzten Sommerferienwoche traf sich das Neugasse-Team zu zwei zusätzlichen Arbeitstagen.

Mein Dank gilt in diesem Jahr allen Personen, welche für unsere Kinder einen besonderen Einsatz geleistet haben. Dies sind die Lehrpersonen, das Hauswartteam, die Klassenassistentinnen, die Mitarbeiterinnen der Tagesstrukturen, der Schulrat und auch Sie als Eltern. Vielen Dank für das grossartige Engagement im vergangenen Jahr zum Wohle der Bazenheider Kindergarten- und Schulkinder!

Barbara Inauen
Schulleitung Neugasse

Zurück