News

Pfahlbauertag der Klassen 4a&b Eichbüel Bazenheid

Pfahlbauer sein für einen Tag! Haben wir an alles gedacht? Was finden wir in der Natur? Alles Notwendige nehmen die Kinder mit an die Thur. Schnell sehen sich die Kinder nach einem passenden Platz für ihre Arbeiten um. Ein emsiges Treiben beginnt. Die Entdecker diskutieren, suchen geeignete Hölzer, sägen Äste zurecht für die Pfahlbauhütte, die Steinbohrmaschine oder den Webstuhl, die Waffen oder Fischereigeräte, probieren Netze zu knüpfen, formen Töpfe, mahlen mit Steinen Dinkelkörner zu feinem Mehl. Mit Freude und Ausdauer sind die „Handwerker der Pfahlbauzeit“ an der Arbeit, auch wenn nicht immer alles nach ihren Vorstellungen gelingt. Begleitet und unterstützt wurden von Herrn J. Hasler und Herrn L. Kluser. Herzlichen Dank!

Weiterlesen …

Schuljahresende – personelle Wechsel

Jeweils im Sommer stehen in den Schulen die «Jahresabschlüsse» an. Die im vergangenen Jahr in den Schulen bearbeiteten Themen und Arbeiten werden abgeschlossen, Projekte zu Ende geführt, die Klassenzimmer aufgeräumt und auf das neue Schuljahr vorbereitet. Einige Schulkinder beenden die obligatorische Schulzeit während einige im neuen Schuljahr das erste Mal in Kontakt mit der Schule kommen. Andere Kinder wechseln die Stufe und somit auch die Lehrperson und wiederum andere besuchen den Unterricht bei der bisherigen Lehrperson. Aber auch beim Lehrpersonal kommt es zu personellen Wechsel.

Weiterlesen …

Schulabgängerinnen und -abgänger

Eine Erhebung in den 3. Oberstufenklassen in Bazenheid und Kirchberg zeigt, dass per Stand von Mitte Juni von den 93 Schulkindern, welche ihre Schulpflicht im Sommer beenden, 92 eine Anschlusslösung gefunden haben. Wie üblich beginnt die grosse Mehrheit nach den Sommerferien eine Lehre, nämlich 75 Schülerinnen und Schüler. Das Berufsspektrum reicht vom Anlagen- und Apparatebauer bis zum Zimmermann, von der Augenoptikerin bis zur Zeichnerin. Vier Schulabgängerinnen und Schulabgänger treten in eine weiterführende Schule über, acht haben sich für das kantonale Brückenangebot entschieden. Fünf werden ein Praktikum oder eine andere private Lösung in Angriff nehmen. Der Schulrat wünscht sämtlichen Schulabgängerinnen und Schulabgänger alles Gute für die Zukunft. Gleichzeitig dankt er den Lehrpersonen, die mit grossem Engagement ihre Schülerinnen und Schüler auf dem Weg der Berufswahl begleitet und unterstützt haben. Ebenfalls dankt er den Arbeitgebern, welche den Jugendlichen eine Lehrstelle anbieten.

Weiterlesen …