Konzept Schulleitung

Ähnlich wie in anderen gesellschaftlichen Institutionen ist die Schule heute mit Aufgaben konfrontiert, die nicht alle zentral auf der Ebene der Schulen Kirchberg gelöst werden können, sondern für die situationsbezogene Lösungen gesucht werden müssen. Der Schulleitung kommt eine Schlüsselrolle für die Qualität der einzelnen Schule zu. Je umfassender der Auftrag für die Schule ist, desto mehr ist ein Leitungs- und Gestaltungsbedarf innerhalb einer Schuleinheit ausgewiesen.

Organisation

Die Schulen Kirchberg sind in sechs Schuleinheiten eingeteilt:

  • Kindergarten und Primarschule Gähwil
  • Kindergarten und Primarschule Kirchberg-Dietschwil-Müselbach
  • Oberstufe Kirchberg
  • Kindergarten und Primarschule Neugasse, Bazenheid
  • Primarschule Eichbüel, Bazenheid
  • Oberstufe Bazenheid

In jeder Schuleinheit besteht eine Schulleitung. Die Delegation von Funktionen an weitere Lehrpersonen ist möglich.

Der Schulrat ist das oberste Führungsorgan der Schulen Kirchberg.

Aufgaben der Schulleitung

Die Schulleitung

  • sorgt in der Schuleinheit für gemeinsame Leitideen und orientiert ihre Arbeit am geschaffenen Leitbild.
  • sorgt für die Vereinbarung von Regeln der Schul- und Unterrichtsorganisation und des Schullebens.
  • führt das Personal als direkter Vorgesetzter, rekrutiert, beurteilt und qualifiziert es, führt die Mitarbeitergespräche.
  • berät und fördert die Lehrpersonen.
  • leitet die Teamsitzungen und moderiert Meinungs- und Entscheidungsprozesse.
  • fördert eine Kultur der Zusammenarbeit, in der Team- und Organisationsentwicklung möglich sind.
  • unterstützt ein gutes Sozialklima und moderiert Konflikte.
  • überwacht das Einhalten von Vorschriften und Beschlüssen und orientiert sich dabei am Leitbild der Schule.
  • sorgt für die Evaluation der Schul- und Unterrichtsqualität und moderiert kollegiale Feedbackprozesse.
  • beteiligt sich aktiv im Austausch unter den sechs Schuleinheiten.

Im Übrigen hat die Schulleitung ihre Aufgaben gemäss Funktionsdiagramm der Schulen Kirchberg wahrzunehmen.

Schulleiterkonferenz

Die Schulleiterinnen und Schulleiter aller Schuleinheiten treffen sich regelmässig, d.h. in der Regel alle zwei Wochen, unter Führung des Schulratspräsidenten zur Geschäftsleitungssitzung. 

  • Sie fördert die Zusammenarbeit zwischen den Schuleinheiten. 
  • Sie koordiniert Projekte über die Schuleinheiten in pädagogischen, administrativen und informativen Bereichen. 
  • Sie erstellt und überprüft Regelungen, die in den Schulen Kirchberg gleich gehandhabt werden.
Legislaturziele - Entwicklungspläne - Jahresziele

Der Schulrat definiert zu beginn der Legislatur Legislaturziele. Diese werden auf einzelne Jahre herunter gebrochen und im Entwicklungsplan dargestellt. Auf Grund des Entwicklungsplans werden zwischen Schulrat und Schulleitung Jahresziele für die einzelnen Schuleinheiten ausgearbeitet. Auf Grund dieser Jahresziele erstellen die Schulleitungen für ihre Schuleinheiten individuelle Schulprogramme, welche periodisch überprüft werden und als Konsequenz allenfalls wieder ins neue Jahresprogramm einfliessen.